Entertainment

Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

+++UPDATE: 31.1.2022 / Tatverdächtiger wurde festgenommen / Nach Informationen des Saarländischen Rundfunks hat die Polizei den Tatverdächtigen Andreas S. in Sulzbach festgenommen.

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Kreisstraße 22 etwa um 4:20 Uhr wurden zwei Polizeibeamte durch Schüsse tödlich verletzt. Wir berichteten mehrfach. Nach einem 38-jährigen Tatverdächtigen war gefahndet worden. Am Montagnachmittag nahmen Spezialkräfte der saarländischen und rheinlandpfälzischen Polizei den Gesuchten kurz nach 17 Uhr in Sulzbach (Saarland) fest. Der Mann hat keine Angaben zur Sache gemacht und wird morgen dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kaiserslautern vorgeführt zur Eröffnung des bestehenden Haftbefehls.

Ein weiterer 32-jähriger Mann wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Derzeit wird geprüft ob er mit dem Tatgeschehen in Zusammenhang steht. Die Fahndungsmaßnahmen nach möglichen Mittätern laufen weiter.

Die Öffentlichkeitsfahndung wurde beendet und der Fahndungsaufruf auf der Internetseite der Polizei Rheinland-Pfalz, die Pressemeldung im Presseportal sowie die Verlinkungen auf den Social-Media-Kanälen der Polizei gelöscht.

Um die Persönlichkeitsrechte zu wahren, bitten wir alle, die den Fahndungsaufruf geteilt hatten, den Namen und die Fotos des Mannes ebenfalls zu löschen oder unkenntlich zu machen. (Quelle)

 


Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.




Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close