Entertainment

iPhones, iPads und Macs umgehend updaten!

Angesichts einer Sicherheitslücke ruft der US-Technikkonzern Apple zu Softwareupdates auf iPhones, iPads und Mac-Computern auf. Hacker könnten über die Schwachstellen die Kontrolle über die Geräte übernehmen und auf Daten zugreifen, teilte Apple mit.

Die beiden Schwachstellen wurden in WebKit, der Browser-Engine, die Safari und andere Apps antreibt, und im Kernel, dem Kern des Betriebssystems, gefunden. Die beiden Schwachstellen betreffen sowohl iOS und iPadOS als auch macOS Monterey.

Das Unternehmen sagte, dass der WebKit-Fehler ausgenutzt werden könnte, wenn ein anfälliges Gerät auf „böswillig gestaltete Webinhalte“ zugreift oder diese verarbeitet, während der zweite Fehler es einer böswilligen Anwendung ermöglicht, „beliebigen Code mit Kernel-Rechten“ auszuführen, was vollen Zugriff auf das Gerät bedeutet. Es wird angenommen, dass die beiden Schwachstellen zusammenhängen.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Angreifer zunächst eine Schwachstelle im Browser des Geräts ausnutzen, um in das Betriebssystem einzudringen, wodurch der Angreifer weitreichenden Zugriff auf die vertraulichen Daten des Benutzers erhält.

Welche Apple-Geräte betroffen sind

  • iPhone-Modelle 6S und neuer
  • iPad Air 2 und neuer
  • iPad 5. Generation und neuer
  • iPad mini 4 und neuer
  • iPod touch (7. Generation)
  • alle iPad Pro Modelle

Weitere Quelle: TechCrunch

Auch interessant:

Zur Praxis von Hackern gehört mittlerweile auch der Missbrauch großer Markennamen.
Hacker versenden Phishing-Mails über PayPal-Domänen

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.




Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.